DAS IMMUNSYSTEM


Unser Immunsystem ist lebensnotwendig. Ohne Immunsystem wäre unser Körper Angriffen durch Bakterien, Viren, Parasiten und mehr hilflos ausgeliefert. Unser Immunsystem ist ein riesiges Netzwerk von Zellen und Geweben und ständig auf der Suche nach Eindringlingen, und sobald ein Feind entdeckt wird, wird ein komplexer Angriff ausgeführt. Es hält uns also gesund, wenn wir dem täglichen Ansturm verschiedener Krankheitserregern ausgesetzt sind.

Das Immunsystem ist im ganzen Körper verteilt und umfasst viele Arten von Zellen, Organen, Proteinen und Geweben. Entscheidend ist, dass es unser Gewebe von fremdem Gewebe sowie abgestorbenem als auch fehlerhafte Zellen unterscheiden und beseitigen kann.

Wenn das Immunsystem auf einen Krankheitserreger trifft, beispielsweise ein Bakterium, ein Virus oder einen Parasiten, löst es eine sogenannte Immunantwort aus. Da unser Immunsystem durch Lebensgewohnheiten, Umwelteinflüsse, Alter, Stress, chronische Entzündungen und ähnliches geschwächt sein kann, muss es unser Ziel sein, unser Immunsysten zu pflegen, „in Schuss“ zu halten und zu stärken.

IMMUNABWEHR

Insgesamt leistet Ihr Immunsystem eine bemerkenswerte Arbeit, um Sie gegen krankheitsverursachende Mikroorganismen zu verteidigen. Aber manchmal scheitert es, ein Keim dringt erfolgreich ein und man erkrankt. Stellen Sie sich vor es wäre möglich, in diesen Prozess einzugreifen und Ihr Immunsystem zu stärken:

    • Was ist, wenn Sie Ihre Ernährung verbessern?
    • Nehmen Sie bestimmte Vitamine oder Kräuterpräparate?
    • Kann man Änderungen des Lebensstils vornehmen, um eine optimierte Immunantwort hervorzurufen?

Was können Sie tun, um Ihr Immunsystem zu stärken?

Die Idee, Ihre Immunität zu stärken, ist verlockend, aber in der Realität nicht ganz einfach, da das Immunsystem ein System und keine einzelne Einheit ist. Aktuell gibt es keine wissenschaftlich belegten direkten Verbindungen zwischen Lebensstil und verbesserter Immunfunktion.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Auswirkungen des Lebensstils auf das Immunsystem nicht untersucht werden sollten. Forscher untersuchten die Auswirkungen von Ernährung, Bewegung, Alter, psychischem Stress und anderen Faktoren auf die Immunantwort sowohl bei Tieren als auch beim Menschen. So ist ein gesunder Lebensstil inzwischen allgemeine Strategie, um Ihrem Immunsystem die Oberhand zu geben.

Das Befolgen einfacher Richtlinien ist der beste Schritt für eine gute Gesundheit, das Immunsystem zu stärken und gesund zu bleiben. Jeder Teil Ihres Körpers, einschließlich Ihres Immunsystems, funktioniert besser, wenn er vor Umwelteinflüssen geschützt und durch einfache Maßnahmen unterstützt wird:

    • STOP SMOKING
    • Reichlicher Verzehr von Obst und Gemüse
    • Ein gesundes Gewicht behalten
    • Alkohol nur in Maßen
    • ausreichend Schlaf
    • Tägliche Maßnahmen, um Infektionen zu vermeiden, z. B. häufiges Händewaschen und gründliches Waschen von Speisen
    • Wenn möglich, Stress zu minimieren – eventuell meditieren

IMMUNSYSTEM UND ALTER

Mit zunehmendem Alter nimmt unsere Immunantwort ab, was wiederum zu mehr Infektionen. Mit der steigenden Lebenserwartung in den Industrieländern steigt daher auch die Häufigkeit altersbedingter Erkrankungen.

Während einige Menschen gesund altern, ist das Ergebnis vieler Studien, dass ältere Menschen im Vergleich zu jüngeren Menschen häufiger an Infektionskrankheiten erkranken und vor allem häufiger an ihnen sterben. Infektionen der Atemwege, Influenza und insbesondere Lungenentzündung sind weltweit die häufigste Todesursache bei Menschen über 65 Jahren. Niemand weiß genau, warum dies passiert, aber einige Wissenschaftler beobachten, dass dieses erhöhte Risiko mit einer Abnahme der T-Zellen korreliert, möglicherweise weil der Thymus mit dem Alter verkümmert und weniger T-Zellen produziert, um Infektionen abzuwehren. Eine Verringerung der Immunantwort auf Infektionen wurde durch die Reaktion älterer Menschen auf Impfstoffe gezeigt. Studien mit Influenza-Impfstoffen haben beispielsweise gezeigt, dass der Impfstoff bei Menschen über 65 Jahren im Vergleich zu gesunden Kindern (über 2 Jahre) viel weniger wirksam ist.

Es scheint aber auch einen ermutigenden Zusammenhang zwischen Ernährung und Immunität bei älteren Menschen zu geben. Eine Form der Unterernährung, die selbst in wohlhabenden Ländern überraschend häufig vorkommt, wird als “Unterernährung durch Mikronährstoffe” bezeichnet. Mikronährstoffmangelernährung, bei der einer Person einige essentielle Vitamine und Spurenelemente fehlen, die aus der Nahrung gewonnen oder durch diese ergänzt werden, kann bei älteren Menschen häufig vorkommen. Ältere Menschen neigen dazu, weniger zu essen und haben oft weniger Abwechslung in ihrer Ernährung.

Ältere Menschen sollten daher mit einem Arzt besprechen, ob die Nutzung von Nahrungsergänzugsmitteln für die sinnhaft ist.

SIE HABEN FRAGEN? BENÖTIGEN EINEN TERMIN?

JETZT TERMIN VEREINBAREN

IHRE ANFRAGE

Unsere Leistungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen