STOFFWECHSEL – ANALYSE


Stoffwechsel oder Metabolismus bezeichnet die Umwandlung von z.B. Nahrungsmittel und Sauerstoff in Zwischen- und Endprodukte im Körper. Bei dieser Umwandlung wird Energie freigesetzt, die der Körper ergo aus Nahrung bezieht.
Diese Bausteine werden dann zu neuen Stoffen zusammengesetzt, um z.B. Zellwände, Muskelfasern, Nervenfasern und Knochen aufzubauen. Aufgrund des Stoffwechsels kann der Körper also wachsen, seine Funktionen aufrecht erhalten und auch zunehmen oder abnehmen. Wesentlich für den Stoffwechsel sind Enzyme und Hormone, aber auch Umwelteinflüsse, die die chemische Reaktionen beschleunigen und lenken. Das Wort Stoffwechsel wird häufig und in verschiedenen Contexten oftmals lapidar verwendet – und dabei fälschlicherweise mit Verdauung gleichgesetzt, was aber keineswegs richtig ist, da das wichtigste Stoffwechsel-Organ die Leber und nicht etwas der Darm ist.
Unsere Hauptenergieträger und damit zugeordnet Stoffwechsel sind Fett, Eiweiss und Kohlenhydrate / Zucker.

Einer der Grundpfeiler für ein starkes Immunsystem ist ein optimaler Stoffwechsel. Das bezieht sich nicht nur auf Abnehmen, Muskelaufbau, oder Körperdefinition – mit einem optimierten Stoffwechsel ermöglichen wir Ihnen auch einen maximale Leistungsfähigkeit, verbesserten Schlaf und Regeneration. Der Grundstein für einen funktionierenden Stoffwechsel und damit verbesserte Immun Abwehr ist ein höherer Grundumsatz und eine optimale Ausnutzung der Sauerstoffkapazitäten bei geringer CO2 Abatmung. Um diesen zu optimieren, untersuchen wir in unserem Institut in München Ihren Stoffwechsel, in der die Körperabläufe definiert werden, genauso wie ihre mentale Stärke, um Sie im Rahmen Ihrer Belastbarkeit schrittweise abwehrkräftiger zu machen.

Die Stoffwechselanalyse zeigt auf, inwieweit der Körper aktuell über die Fett- und Kohlenhydratverbrennung verstoffwechselt. 
Um ein hocheffizientes Stoffwechselprogramm ableiten zu können, werden die Werte der Sauerstoffkonzentration der abgeatmeten Luft und dem Kohlenstoffdioxidausstoß herangezogen.

Hierbei beschreibt der Sauerstoffausstoß die limitierenden Faktoren der Sauerstoffspeicherkapazität, die über die Bewegung beeinflussbar sind. Ziel ist es, eine grosse Sauerstoffaufnahme zu erreichen. Die Speicherkapazität wird einerseits von der Muskulatur als größter Sauerstoffspeicher von den Kapillaren bestimmt, die während des Trainings im Grundlagenausdauerbereich gebildet werden.

Auf der anderen Seite steht der Kohlenstoffdioxidausstoß. Dieser ist beispielsweise bei einer zu hohen Kohlenhydrataufnahme erhöht und kann somit als Anzeige für eine weniger ausgewogene Ernährung in Bezug auf die Kohlenhydrataufnahme bewertet werden.

Bei uns werden Ihnen die Ergebnisse des aktuellen Stoffwechselzustandes leicht verständlich dargestellt und einem berechneten Normwert gegenübergestellt. Dies dient uns im P7 Institut in München unter anderem als wichtiger Hinweis für die Erstellung ihres Individualplanes.

Eine gute O2 Aufnahmefähigkeit des Körpers ist die Grundvoraussetzung für einen funktionierenden Fettstoffwechsel. Wenn man jetzt noch die CO2-Abgabe senkt, macht man den Stoffwechsel effizienter. Häufige und zu kohlenhydratreiche Nahrungsaufnahme kann beispielsweise zu dauerhaft hohen CO2-Werten führen, und somit die Energiebereitstellung aus dem Fettstoffwechsel blockieren.

Zusätzlich verschaffen wir uns einen Überblick über ihre Lebensgewohnheiten, im besonderen die Energiezufuhr und -verbrauch, um auch hier durch kleine individuelle Massnahmen Ihre Abwehr zu stärken, indem wir jeden Aspekt der Stoffwechselverbesserung angehen.

Unsere Leistungen